Ausgabe 2/09 (Österreich) 

Schlecht kontrolliertes Asthma ohne Refluxsymptome: Ist ein PPI indiziert?

Hintergrund der Studie

Schlecht kontrolliertes Asthma stellt weltweit ein bedeutsames gesundheitliches Problem dar, das mit beeinträchtigter Lebensqualität, der Gefahr eines lebensbedrohenden Status asthmaticus und vermehrten Kosten einhergeht. Eine der möglichen Ursachen einer schlechten Asthmakontrolle ist gastroösophagealer Reflux (GER), der bei Asthmatikern gehäuft auftritt. GER-Symptome finden sich in bis zu 2/3 der Patienten, und ein pH-metrisch verifizierter GER besteht in bis zu der Hälfte der Patienten (Havemann BD, Gut 2007). Reflux von Säure in den Ösophagus kann über erhöhten Vagustonus einen Bronchospasmus induzieren, und tracheale Mikroaspiration von regurgitiertem Magensaft kann Inflammation und bronchiale Hyperreagibilität verursachen. Umgekehrt beeinträchtigen die bei Asthma veränderte Atemmechanik sowie β2-Agonisten und Theophyllin die Funktion des unteren Ösophagussphinkters und fördern damit GER.

Bei schl...



weiterlesen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Startseite | Sitemap | Standorte | Kontakt | Impressum| Datenschutz