Ausgabe 2/14 

Curcumin schützt Leberzellen vor Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus

Die Hepatitis-C-Virus (HCV)-Infektion ist mit weltweit etwa 130 Millionen Virusträgern eine der meist verbreiteten Infektionskrankheiten. Nach Angaben des Robert-Koch-Institutes leben in Deutschland etwa eine halbe Million Virusträger. In den USA und Europa sind schätzungsweise eineinhalb Prozent der Bevölkerung infiziert, in Ägypten und Zentralafrika ist die Rate mit bis zu 20% deutlich höher. Das Virus ist hochvariabel und kann deswegen dem Immunsystem immer wieder ausweichen. Anhand von Sequenzanalysen wird HCV in sieben Genotypen unterteilt, die zu mehr als 30% voneinander abweichen und unterschiedlich gut auf Medikamente ansprechen.

Die Folgen der chronischen Infektion zählen heutzutage zu der häufigsten Indikation für eine Lebertransplantation. Nach der Transplantation kommt es jedoch bei nahezu allen Patienten zu einer Re-Infektion des Transplantats mit der Gefahr der Ausbildung einer erneuten Zirrhose. Insgesamt ist die Entste...



weiterlesen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Startseite | Sitemap | Standorte | Kontakt | Impressum| Datenschutz