Ausgabe 6/12 

„Emergency Cardio-Pulmonary Bypass” (ECPB) in der Reanimation: Sollte jeder Patient im Herzkreislaufstillstand an die Herzlungenmaschine?

Prof. Dr. med. Fritz Sterz - AKH Wien
Noch immer ist der plötzliche Herzkreislaufstillstand eine der häufigsten Todesursachen in der westlichen Welt (Berdowski J, Resuscitation 2010; 81: 1479). Eine kontinuierliche Verbesserung der Wiederbelebungsmaßnahmen, wie die frühzeitige Defibrillation, die verbesserte Qualität der Herzdruckmassage sowie eine fundiertere Ausbildung der Rettungskräfte hat zu einer Verbesserung der Überlebensrate dieser Patienten geführt (Lyon RM; Resuscitation 2012; 83:70). Trotz all dieser Bestrebungen bleibt die Gesamtüberlebensrate der Patienten, die auch wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden können, niedrig und liegt bei ca. 10% (Peperdy MA; Resuscitation 2003; 58:297).

„Emergency Cardio-Pulmonary Bypass“ (ECPB) ist ein notfall-/intensivmedizinisches Verfahren zur akuten Stabili-sierung höchst kompromittierter Patienten mittels Anlage einer (...



weiterlesen
 
 

Startseite | Sitemap | Standorte | Kontakt | Impressum